Marca Fina Marca Fina Marca Fina Marca Fina Marca Fina
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:

Passwort:


Passwort vergessen?

Zigarren aus Indonesien

Indonesien ist sicher nicht das erste Land, an das man beim Thema Zigarren denkt, und dennoch spielt der südostasiatische Inselstaat eine wichtige Rolle bei der Tabakproduktion. Der Tabak für Zigarren aus Indonesien wird hauptsächlich auf den großen Inseln Sumatra und Java angebaut. Sie liefern dünne, sehr aromatische Blätter, die bestens für Zigarren aus Indonesien geeignet sind.

Text anzeigen

Zigarren aus Indonesien stehen für mild-würzigen Tabak aus Sumatra und Java

Sumatra gilt neben Brasilien als Hauptlieferant für Deckblätter der guten bis exzellenten Zigarren aus Indonesien. Dabei sind die Blätter bedeutend heller und milder als die Brazil-Deckblätter. Bei Durchschnittstemperaturen von etwa 27°C, einer hohen Luftfeuchtigkeit und den sandigen Böden finden die Tabakpflanzen in Indonesien so optimale Wuchsbedingungen, wie an wenigen anderen Orten der Welt. Zudem gibt es besonders in Medan auf Sumatra und Besuki auf Java eine mehrere Jahrhunderte alte Erfahrung im Tabakanbau. In Medan und der umliegenden Provinz Sumatra Utara im Norden Sumatras gibt es die besten Wachstumsbedingungen. Gleichzeitig garantiert eine geringe nächtliche Abkühlung eine natürliche Trocknung und Fermentierung der wertvollen Tabakblätter. Die berühmten "Deli-Deckblätter", die nach dem früheren Sultanat Deli benannt sind, stammen aus dieser Region und machen Zigarren aus Indonesien so beliebt. Aber auch die Qualität der Deckblätter aus dem benachbarten Distrikt Langkat ist erstklassig.

Weiter südlich von Sumatra befindet sich die Nachbarinsel Java, die ebenfalls gute Tabake hervorbringt. Besonders in den Bezirken Besuki, Loemadjang sowie Madoera gibt es bekannte Anbaugebiete für Tabak. Da sie meist nicht die Qualität der Tabake aus Sumatra erreichen, werden sie eher für Umblätter oder Einlagen bei Zigarren aus Indonesien benutzt. So sorgen sie für einen würzigen Geschmack mit einem nussigen Aroma. 

Die Geschichte der Zigarren aus Indonesien

Schon früh fanden Zigarren aus Indonesien ihren Weg nach Europa. In der einstigen holländischen Kolonie wurden und werden bis heute Tabake angebaut, die aufgrund ihrer Milde und leichten Würze gern für die sogenannte "holländische Mischung" verwendet werden. Die Zigarren aus Indonesien sind bekannt für das kräftige Aroma und ein gutes Brandverhalten. Der indonesische Tabak findet sich seit der Kolonialzeit auch heute noch in vielen Zigarren europäischer Produktion wieder.

Trotz der Beliebtheit indonesischer Tabake spielt der Tabakanbau in Indonesien heute eine wirtschaftlich eher untergeordnete Rolle. Etwa 220.000 ha Tabakpflanzungen liefern rund 2,1% der weltweiten Tabakproduktion, dabei aber besonders hochwertige Deckblätter. Vor allem die Deckblätter aus Sumatra sind weltweit begehrt. Sie sind die untersten Blätter der Tabakpflanze und fallen aufgrund der natürlichen Beschattung sehr groß und mild aus. Außerdem zeichnen sie sich durch eine große Geschmeidigkeit mit vergleichsweise wenigen Blattrippen aus. Der feine Duft und die eher helle Farbe machen diese Sumatra-Deckblätter zu erlesenen Kostbarkeiten, die nicht nur Zigarren aus Sumatra, sondern auch die besten der Welt umhüllen. Das äußerst konstante Brandverhalten garantiert den Zigarren aus Indonesien ein sehr gleichmäßiges Abbrennverhalten.

Bei uns finden Sie eine Auswahl erstklassiger Zigarren aus Indonesien und Zigarren mit Sumatra-Deckblatt. Intensive Geschmackserlebnisse können Sie auch mit den sogenannten "Kreteks" oder "Nelkenzigarren" erleben. Sie werden traditionell in Indonesien hergestellt und beinhalten eine würzige Mischung aus Tabak und Nelkenschnitzeln. 

 




Hamburger Cigarren Contor
MEIN KONTO    EINKAUFSWAGEN   ( 0 Artikel, EUR 0,00 )   Deutsch Englisch
Home | Versand & Kosten | Hilfe