Marca Fina Marca Fina Marca Fina Marca Fina Marca Fina
Willkommen zurück!
eMail-Adresse:

Passwort:


Passwort vergessen?

Zigarren aus Mexiko

Mexiko gehört zu einem der weniger bekannten Anbaugebiete für Tabak, jedoch sind die mexikanischen Tabake aufgrund ihrer besonderen geschmacklichen Ausprägung in der Zigarrenindustrie besonders geschätzt und erfreuen sich äußerster Beliebtheit. Die Majorität des in Mexiko kultivierten Tabaks wird in anderen Ländern in Mittelamerika oder der Karibik zu Zigarren verarbeitet. In Mexiko selbst gibt es nur einige wenige Zigarrenfabriken, welche teilweise jedoch auch sehr gute mexikanische Zigarren produzieren.
Text anzeigen

Eine Lange Tradition trotz vieler Hürden

Bereits im Jahre 1852 wurde die erste Zigarrenmanufaktur mit dem Namen "La Prueba de Balsa Hermanos" ins Leben erweckt. Das Zentrum für den Tabakanbau mexikanischer Zigarren befindet sich in Sierra de los Tuxals. Dabei handelt es sich um eine Region inmitten der Gebirge Veracruz, die an der Küste des Golfes durch die Klimaverhältnisse eine optimale Basis für den Anbau von hochwertigem Tabak bietet. Für Deck- oder Umblätter sowie als Einlagemischung wird überwiegend die Ernte aus den Tabakanbau-Regionen der mexikanischen Staaten Oxaca und Nayarit verwendet. Die Charakteristik von Zigarren aus Mexiko zeigt sich in der starken Würze und dem dezent erdigen Geschmack der Tabake. Während die mexikanischen Export-Tabake in den Fabriken Mittelamerikas fast ausschließlich als Blend-Tabake verwendet werden, also mit Tabaken anderer Provenienzen vermischt werden, werden mexikanische Zigarren traditionell ausschließlich als Puros hergestellt. Zigarren aus Mexiko enthielten seit Jahrzehnten demnach ausschließlich Tabake von mexikanischen Tabakfarmen. Dieses Embargo sollte den heimischen Tabakanbau fördern und die finanzielle Situation des Landes verbessern. Das Gegenteil allerdings traf ein und die Mexikaner verzichteten mehr und mehr auf mexikanische Zigarren und rauchten stattdessen importierte Zigarren aus anderen Ländern. Durch die schwindende Nachfrage nach mexikanischen Zigarren gaben viele kleine Zigarrenfabrikationen den Betrieb auf. Die Vielfalt und Vielseitigkeit der Zigarren aus Mexiko sank spürbar. Vor einigen Jahren lockerte der Staat diese restriktiven Vorgaben. So dürfen in Mexiko inzwischen, wie in allen anderen Staaten der Karibik und Mittelamerikas, auch importierte Tabake für die Produktion verwendet werden. Einerseits hat dieser Umstand die mexikanische Zigarre geschmacklich mit Sicherheit bereichert und belebt. Andererseits ging mit dieser Lockerung auch der Verlust der ursprünglichen Reinheit von Zigarren aus Mexiko einher. 

Das Sortiment von Zigarren aus Mexiko

Zu den bekanntesten Marken, die auch in Europa erhältlich sind, gehören die Mito de San Andres, die Santa Clara, A. Turrent und die Te Amo. Insbesondere die "Te Amo" ist eine traditionelle Zigarrenmarke, die als beste Zigarre Mexikos ausgezeichnet wurde. Im Charakter ist sie etwas trockener und verfügt über eine ausgeprägte Eigenständigkeit die durch eine feine Süße unterstützt wird. Generell zeichnen sich mexikanische Zigarren durch feine Details aus. Eine gleichmäßige Farbe im Deckblatt, eine exakte Rollung und ein optimales Zugverhalten sind ihre Haupteigenschaften. Je nach Marke und Sorte, besticht der harmonische Kaltgeruch durch sanfte Süße, herbe Würze oder ein frisches, blumiges Aroma. Chili, Nuss-Nuancen, erdige Noten, Kaffeearomen und natürlich fruchtige Kompositionen. Im Online Shop finden Sie mexikanische Zigarren für jeden Anspruch.  

Kiste (5 Stk.)
EUR 24,501 EUR 23,77
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Seiten:  1 




Hamburger Cigarren Contor
MEIN KONTO    EINKAUFSWAGEN   ( 0 Artikel, EUR 0,00 )   Deutsch Englisch
Home | Versand & Kosten | Hilfe